RSS

Augen auf beim Glätteisen-Kauf

16 Sep

Frauen mit lockigem, krausem oder leicht gewelltem Haar mögen es gerne auch mal glatt. Ich gehöre in die Kategorie mit extrem widerspenstigen Locken und ein vernünftiges Glätteisen ist zum Glätten für mich unerlässlich.

Da man schon beim Kauf viele spätere Probleme vermeiden kann, will ich euch heute zeigen, worauf man besser schon beim Kauf achten sollte!

Die Bilder zeigen jeweils mein altes und mein neues Glätteisen, wobei das neue endlich allen meinen Ansprüchen gerecht wird.

1. Die Kabellänge

Selbst wenn du jetzt in einem kleinen Bad deine Haare glättest, nicht immer ist die Steckdose direkt neben dem Spiegel. 2 Meter Kabellänge sollten es für ausreichende Bewegungsfreiheit mindestens sein!

Oben das neue Glätteisen mit 2,8m Kabellänge & Unten das alte Gläteisen mit 1,5m Kabellänge

2. 360 °-Kabel

Wie wichtig es ist, dass man ein 360° drehbares Kabel hat, merkt man eigentlicht erst, wenn man es hat. Verknotungen des Kabels oder unnötige Verrenkungen bleiben damit beim Stylen aus. Durch die Flexibilität kommt man dann auch an alle Stellen besser ran.

3. Der Temperaturregler

Bei Glätteisen kann man in der Regel verschiedene Heiz-Stufen einstellen. Ob mittels Rädchen oder Knöpfe und digitalisierter Anzeige ist dabei egal. Letzteres macht die Bedienung einfacher und man hat immer im Blick mit welcher Temperatur man gerade arbeitet.

Achtet aber am besten schon beim Kauf auf die Aufheizzeit bzw. darauf, ob  und wie euch die erreichte Temperatur angezeigt wird. Mehr als 60 Sekunden sollte das Aufheizen nicht dauern.

Oben das neue mit stufenweiser Einstellung und digitaler Anzeige & Unten das alte mit Drehrad und ohne Anzeige

4. Die Platten

Die Platten von Glätteisen sind ein leidiges Thema und jeder hat dazu eine andere Meinung. Dennoch sind sie das Wichtigste bei einem Glätteisen. Von Metallplatten ist absolut abzuraten, denn Metall erwärmt sich nur ungleichmäßig, dehnt sich zu stark aus und glättet eure Haare schlecht. Besser sind da auf jeden Fall Keramikplatten, noch besser aus Vollkeramik, denn die verteilen die Wärme gleichmäßig im Haar. Beweglich gelagerte Platten sind mir dabei auch sehr viel lieber, weil die nicht so strapazieren und den Druck gleichmäßig verteilen.

Wichtig bei den Platten ist auch die Breite, hier rate ich euch auch mit langem Haar lieber zu schmalen Platten, denn dann könnt ihr das Glätteisen auch noch benutzen, wenn ihr euch die Haare mal schneiden lasst und könnt ggf. Wellen oder Kringel mit dem Glätteisen definieren.

Beides Vollkeramikplatten- oben beweglich gelagert

5. Das Gehäuse

Das Gehäuse ist ein schwieriges Thema, denn das könnt ihr oft vor dem Kauf nicht überprüfen. Wichtig ist zum einen, dass es robust sein soll und nicht gleich kaputt geht, wenn ihr irgendwo dagegenstoßt oder es mal runter fällt und zum anderen, dass es hitzeresistent sein muss. Ist euer Gehäuse nicht hitzeresistent, dann kann das Glätten schnell unangenehm an den Händen werden, wenn die die Wärme sich auch über die Griffe verteilt. Achtet aber vor dem Kauf, dass die Griffe gut in die Hand passen. Zu breite Griffe können später beim Styling zu unangenehmen Krämpfen führen.

6. Auch für nasse Haare

Wer seine Haare in nassem Zustand glätten will, dem kann ich nur epfehlen, das zu lassen! Selbst wenn die Hersteller noch so oft Wet’n’Dry auf ihre Produkte schreiben, ist Wasser für die Haare kein Hitzeschutz! Die Haare werden wenn ihr sie nass glättet einfach nicht richtig glatt, sondern sehen danach eher kraus aus und das ist ja nicht Sinn und Zweck vom Glätten. Besser die Haare vorher mindestens handtuchtrocken rubbeln und dann mit der niedrigsten Temperaturstufe langsam anfangen. Ein für feuchtes Haar geeignetes Glätteisen sollte übrigens auch Austrittslöcher für die Verdampfung haben, damit der Dampf nicht euch an den Händen erwischt.

Austrittslöcher für die Verdampfung

7. Sonstiges

Seid ihr oft auf Reisen oder verstaut euer Glätteisen an engen Stellen, dann ist ein Verschlussknopf sehr sinnvoll. Dadurch werden die Platten zusammen gehalten und vor Beschädigung geschützt. Was euer Glätteisen kostet, von welcher Firma es ist und in welchem Design, ob es noch irgendwelche Extrafunktionen haben muss, dass sind natürlich alles individuelle Ansprüche. Wenn ihr ein Glätteisen ins Auge gefasst habt, dann macht vorher einen kleinen Preisvergleich und schaut euch Testberichte im Internet an. Oft haben andere schon die Erfahrungen mit einem Fehlkauf gemacht, die euch dann erspart bleiben.

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Anregungen geben, worauf man beim Glätteisen-Kauf achten sollte und ihr denkt beim Kauf an diesen Artikel 😉

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Hier kannst du den Artikel kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: