RSS

Dufte Sache

25 Sep

In einem älteren Artikel hab ich euch schon mal einige der Seiten vorgestellt, über die ich ab und zu neue Produkte testen darf. Endlich ist es bei mir mal wieder so weit und ich darf dank der Konsumgöttinnen etwas testen, was offiziell erst ab Oktober in den deutschen Handel kommt:

SECRET POTION by Christina Aguilera

Was hat Christina denn da schon wieder zusammen gemixt und wie gefällt mellesworld der Duft?

Die dreifache Duftstars-Gewinnerin

Über die Musik von Christina Aguilera möchte ich hier nicht schreiben, weil es, wie viele andere Sachen, einfach Geschmackssache ist. Da ihre Songs aber nichts mit den Düften zu tun haben, darf darüber gerne an anderer Stelle diskutiert werden.

Inwiefern Christina an der Entstehung beteiligt ist, kann ich nicht beurteilen. Zumindest aber ist sie die Namensgeberin und macht fleißig Werbung für jedes Parfum. Bisher gibt es 3 verschiedene Düfte auf dem Markt:

    1. Christina Aguilera (selbstbewusst & weiblich)
    2. Christina Aguilera BY NIGHT (verführerisch & sexy)
    3. Christina Aguilera Royal Desire (sinnlich & begehrenswert)

Vor etwa 2 Wochen bekam ich dann mein Testpaket und war zunächst über die schicke Umverpackung erstaunt: Der Inhalt hat mich ebenso überrascht- neben 10 Parfumproben und Rabattgutscheinen war auch ein 15 ml EdP Flakon von Christina Aguileras SECRET POTION dabei: Christina Aguilera SECRET POTION

Leider bin ich nicht mit einer Supernase ausgestattet und entscheide beim Kauf von Parfüms (Hilfe, der Plural sieht ja furchtbar aus!) rein subjektiv nachdem ich im Laden probeschnuppern konnte. Diesmal darf ich nun daheim probeschnuppern und schreib für die Interessierten unter euch, die olfaktorischen Informationen von meiner Testpackung ab:

Eine Kombination exotisch prickelnder Früchte und sinnlich-blumiger Weiblichkeit.

Kopf: Passionsfrucht, Limone, Mandarine

Herz: Lotusblüten, Jasmin, Orangen Blüten und Tonkabohne

Basis: Moschus, Ebenholz

Wie der Flakon aussieht könnt ihr hier sehen: An dem Fläschchen hängt ein kleiner silberner Anhänger aus rostfreiem Stahl mit den Initialen von Christina Aguilera, den man eine Kette oder ein Armband anbringen kann. Ich kann mit dem „Accessoire“ nichts anfangen, aber es stört nicht am Flakon, also darf es dort auch bleiben.

Das Parfum selber gefällt mir wirklich gut. Der Duft ist nicht zu aufdringlich und neben dem leichten Moschusduft lässt sich auch irgendetwas Süßliches wahrnehmen. Ich mag den Duft und finde ihn durchaus alltagstauglich. Leider gibt es bei einem Eau de Parfum im Schnitt nur eine Konzentration der Duftstoffe von 10-14%, dass ist auch der Grund, weshalb der Duft ziemlich schnell verfliegt und man ihn alle paar Stunden auffrischen muss.

Alles in allem würde ich mir das Parfum selbst wohl auch kaufen, habe aber erstmal noch genug in meinem Testflakon. 🙂

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Hier kannst du den Artikel kommentieren!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: