RSS

Archiv der Kategorie: Internet

Geschenktipp!

Was schenkt man Leuten, denen man eine kleine Freude machen will, die sich aber nichts wünschen oder alles haben? Man könnte jetzt Kleinigkeiten kaufen wie Tassen mit lustigen Sprüchen, bunte Socken, kleine Staubfänger oder was auch immer.

Ich habe heute den, wie ich finde, ultimativen Geschenktipp für alle Mamas, Papas, Omas, Opas, Freunde, Freundinnen, Partner, Partnerinnen, Geschwister,… Wen auch immer ihr beschenken wollt und es fehlt euch noch die zündende Idee, über dieses Geschenk freut sich sicher jeder, denn was draus wird, liegt ganz an euch!

Weltbild verkauft für  7,99€  und 12,99€ Schlüsselanhänger, die gleichzeitig digitale Fotoalben sind. Anschauen oder bestellen könnt ihr sie HIER.

Den Schlüsselanhänger gibt es mit verschiedenen Rahmenfarben und einmal mit ovaler Form (für 12,99€) oder leicht eckig (für 7,99€). Mit einem Kalender oder Buch im Warenkorb, wird das Ganze versandkostenfrei geliefert.

Neben dem Schlüsselanhänger befindet sich ein Karabiner, das USB-Kabel und eine Anleitung in der Verpackung, die man eigentlich nicht braucht, weil es kinderleicht ist.

Den Schlüsselanhänger verbindet man mit dem PC per USB-Kabel und schon öffnet sich automatisch das Programm, mit dem ihr die Bilder draufspielen könnt. Über USB lässt sich auch der Akku des Schlüsselanhängers laden. Das Programm ist zwar in Englisch, wird notfalls aber in der Anleitung erklärt. Schön finde ich hier, dass ihr den Ausschnitt der ausgewählten Bilder so verschieben könnt, wie es später auf dem Bilderrahmen zu sehen sein soll. Immerhin passen 100 Bilder im jpg, bmp oder gif Format drauf!

Ich war erst etwas skeptisch, ob das überhaupt Sinn macht und man auf den Bildern was erkennen kann, da 1,5“ nicht gerade viel sind. Aber ich bin wirklich erstaunt. Natürlich eignet sich der Bilderrahmen eher für Portraitfotos und je mehr Details auf einem Bild sind, desto schwerer sind sie zu erkennen. Ich finde das Teil trotzdem klasse, denn so kann man seine Liebsten immer mit sich herumtragen und die Bilder in der Einzelwiedergabe oder in der Diashow immer wieder angucken.

Der Schlüsselanhänger ist wirklich klasse, denn der Li-Ionen-Akku hält lange und man kann ihn gleichzeitig auch als Uhr nutzen, da sich Datum und Uhrzeit problemlos einstellen lassen.

Wer also noch ein schönes, individuelles Geschenk sucht, dem empfehle ich schnell mal einen Besuch bei Weltbild, denn zu dem Preis sind die Teile sicher bald weg!

 
3 Kommentare

Verfasst von - Dezember 5, 2011 in Internet, mellesworld, Ratschläge/Tipps

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Heute ist Haar-Schnippel-Tag

Haare schneiden ist immer so eine Sache. Ich kann mich bei mir selbst nur an 2 Frisörbesuche erinnern, bei denen ich im Nachhinein wirklich glücklich und zufrieden mit meiner Frisur war. Beide Frisöre sind aber mindestens 300 Kilometer weit weg und für eine furchbare Frisur sind mir im Schnitt 60 Euro zuviel.

Wenn es um Spitzen schneiden geht, ist das bei meinem eigenen Kopf kein Problem und geschieht bei mir meist kopfüber. Meine Haare sind ziemlich dick und lang und selbst wenn ich mich selber verschneide, wachsen sie schnell genug wieder nach.

Schöner ist es aber, wenn man bei anderen schneiden darf. Dazu braucht man zunächst mal eine ordentliche Schere (am Besten aus dem Frisörbedarf), damit die Spitzen nicht durchs Schneiden in Mitleidenschaft gezogen werden. Heute hatte meine Schwester den großen Wunsch, mal eine andere Haarfarbe und einen Stufenschnitt zu bekommen. Bei ihrem hellbraunen Haar wollte ich es nicht gleich übertreiben und wir haben für die von Londa Magic Colours eine Tönung in „hellblond“ gekauft, die etwa 8 Wochen haltbar ist. Die Tönung habe ich wie auf der Verpackung angegeben verwendet. Um den Stufenschnitt ordentlich hinzubekommen, stecke ich die einzelnen Haarpartien hoch und schneide immer nur kurze Stücke ab, damit im Notfall doch noch etwas ausgeglichen werden kann.

Das Haarmodell ist übrigens sehr glücklich mit ihrem schulterlangen Stufenschnitt, wenngleich das hellblond eher wie ein herbstliches hellbraun wirkt.

Da es scheinbar nicht mehr so unüblich ist, die Haare selber zu schneiden, habe ich im Internet 2 tolle Anleitungen gefunden: für Männer und für den Stufenschnitt bei Frauen.

Manchmal kann man ruhig etwas riskieren und falls es euch gar nicht gefällt könnt ihr ja immernoch zum Frisör 😉

 

Schlagwörter: , , ,

Freitagsfüller

Das Wochenende steht endlich vor der Tür und ich dachte ich beteilige mich mal beim sogenannten „Freitagsfüller“.

1.  Ich finde Nicht-Atmen-können beim Einschlafen-wollen furchtbar.

2.  Die Sonne scheint und trotzdem ist es kalt draussen vor der Tür.

3.  Wie habe ich es geschafft schon über 2000 Besucher auf meinen Blog zu locken?

4.  Bald wird es wieder Zeit leckere Schokoladenkuchen zu backen.

5. Im Herbst rieche ich gerne feuchtes Laub und Teekreationen mit Vanille.

6. Wenn ich weiß, dass meine Geschwister heute zusammen mit meinem Freund auf der Fahrt sind, geht es mir endlich besser.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Gurkensalat mit Spiegelei , morgen habe ich eine Einkaufsfahrt zu Tesco nach Tschechien geplant und Sonntag möchte ich in Ruhe das Wochenende ausklingen und die Seele baumeln lassen!

Zitat von Barbara: Wenn ihr mitspielen wollt, könnt ihr die Fragen auch gerne auf euren Blogs beantworten (schreibt die Antworten einfach in fett und meine Vorgaben in normal) und im Kommentar verlinken. Wir besuchen euch gerne 🙂 Oder aber ihr beantwortet direkt hier, wenn ihr keinen eigenen Blog habt oder keine Lust habt zu verlinken.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 14, 2011 in Internet, mellesworld

 

Kostenlose E-Books – aber nicht umsonst!

Auf Amazon.de wird zur Zeit der Kindle eReader, Wi-Fi, 15 cm (6 Zoll) E Ink Display, deutsches Menü
beworben. 99 Euro kostet das Gerät und ermöglicht es viele Bücher, Zeitungen und Zeitschriften im Dateiformat immer bei sich zu haben und am Display jederzeit lesen zu können. Passend dazu kann man bei der Amazon-Suchmaske direkt im Kindle-Shop nicht nur das Lesegerät selbst erwerben, sondern auch zahlreiche E-Books.

Durch einen Zufall bin ich dort auch gelandet und habe dort Kostenlose Klassiker, Kurzwerke und beliebte Klassiker in Englischer Sprache gefunden. Normalerweise benötigt man so einen Kindle-Reader um die Bücher im Dateiformat auch später lesen zu können, ABER: Amazon ist ganz besonders nett zu seinen Kunden und hält verschiedene Kindle Lese-Apps für IPhone, IPad, Android, Mac und Windows PC zum kostenlosen Download bereit.

Zu den Kindle Lese-Apps!

Für den Download der jeweiligen App braucht es außer einem Amazon-Kundenkonto noch etwa 1 Minute Geduld und schon ist die App auf dem PC installiert.

Entscheidet man sich nun im Kindle-Shop für einen oder mehrere der kostenlosen Klassiker, dann wählt man einfach im Einkaufswagen die App als Speicherort aus und schon kann es losgehen.

Die App an sich ist wirklich kinderleicht zu bedienen. „Gekaufte“ Bücher werden nach der Bestellung automatisch geladen und sind dann jederzeit verfügbar. In der Ansicht „alle Elemente“ sieht man die geladenen Bücher. Zusätzlich kann man die Bücher mit der Maus in selbst angelegte Sammlungen sortieren. Neben Märchen und Geschichten wie zum Beispiel Huckleberry Finns Abenteuer und Fahrten und Klassikern der Weltliteratur wie Schillers Kabale und Liebe oder Shakespeares Ein Sommernachtstraum gibt es auch Lesenswertes wie Fundgrube – 1000 praktische Tips für die Hausfrau– oder wusstet ihr, dass man Zucker unter einem Tuch bügeln kann und so den eigenen Puderzucker produziert?

Ansicht der Kindle-App auf einem Windows-PC

Ich kann euch sowohl die App, als auch das Stöbern im Kindle-Shop empfehlen- denn bei einer Auwahl von über 1000 kostenlosen Büchern und über 800.000 Kindle-E-Books ist sicher auch was für euch dabei. 😉

 

Schlagwörter: , , , ,

56 Jahre ist einfach kein Alter!

Image representing Steve Jobs as depicted in C...

Image via CrunchBase

Man muss Apple nicht mögen und man muss Steve Jobs nicht kennen. Aber kein Mensch hat es verdient so früh zu sterben und dann auch noch an so einer furchtbaren Krankheit wie Krebs. Mit Steve Jobs hat ein großartiger Visionär unsere Welt verlassen, der das Computerzeitalter revolutionierte. Hier geht es weiter…

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 6, 2011 in Internet, mellesworld

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Facebooked ihr noch fröhlich oder seid ihr schon verunsichert?

Ein Facebook-Profil zu haben gehört ja mittlerweile schon fast zum guten Ton. Dank der vielen Änderungen in der letzten Zeit  wie dem Chatrelaunch, die neuen automatisierten Freundelisten, die Abonnenten-Funktion etc. sind viele User jetzt verunsichert.

Gepostet werden dann Profilmeldungen wie diese hier:

Ich möchte auf keinen Fall das eure Kontakte meine Postings lesen können, wenn ich selber nicht mit ihnen befreundet bin!!! Geht mit eurem Cursor auf den „Abonniert“ Button auf meiner Seite. Wenn sich das Fenster öffnet, entfernt bitte den Haken bei „Kommentare und Gefällt mir“. Ich werde es auch bei allen meinen Kontakten machen, weil es einfach unfair ist was Facebook hier so einstellt ohne das man selber etwas dagegen tun kann. Wenn ihr auch nicht wollt das Fremde eure Postings lesen können, kopiert den Text und postet es weiter. Und hofft das eure Freunde fair sind und ebenfalls den Haken entfernen

Hier geht es weiter…

 
2 Kommentare

Verfasst von - September 28, 2011 in Internet, mellesworld, Ratschläge/Tipps

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Tut mir Leid, aber Nacktbilder gibt es hier nicht…

Gestern sind 157 Leute über die Googlesuche auf meinen Blog gekommen. Das ist schön und ich freue mich, wenn so viel Interesse besteht.

Aber: die 157 Leute von denen ich hier spreche, haben vorwiegend den Namen „Franziska Czurratis“ entweder alleine, abgekürzt oder in Verbindung mit Worten wie „nackt“, „Hintern“ etc. gegooglet. Hier geht es weiter…

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - September 27, 2011 in Internet, mellesworld

 

Schlagwörter: , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: